Montag, 3. Oktober 2016

Monatsrückblick September 2016

Gelesen
Nichts. Es tut mir leid, nicht nur euch gegenüber, sondern auch mir selbst, aber aufgrund von einigen gesundheitlichen Problemen hatte ich im September weder die Kraft, noch die Lust zum Lesen. Shame on me.

Geguckt
The Magicians habe ich angefangen zu gucken, weil ich schon des Öfteren zu Ohren bekommen habe, die Serie würde sehr an Harry Potter erinnern. Zugegeben, ein bisschen Ähnlichkeit mit Harry Potter ist tatsächlich zu erkennen, aber im Großen und Ganzen schlägt die Serie am Ende eine ganz eigene, aber sehenswerte Richtung ein. Überzeugt euch doch selbst:


Outlander habe ich mir vor einiger Zeit schon mal angesehen, allerdings nur für durchschnittlich befunden. Vor kurzem habe ich mich dazu entschlossen, der Serie eine zweite Chance zu geben und siehe da, ich habe mich verliebt. Die Serie basiert auf der im Original gleichnamigen Romanserie von Diana Gabaldon. Hier der Klappentext:

Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein »Outlander«.

Mehr?


Geliebt
Pizza mit Erdnussbutter. 

Für die einen eine Delikatesse, für die anderen der blanke Horror. ;-)

Geplant
Nächsten Monat soll es beim Lesen wieder ein bisschen flotter vorangehen, deshalb habe ich mir folgende Bücher zum Ziel gesetzt:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen