Montag, 21. November 2016

[Filmreview] Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Darum geht's:
In New York wird die magische Welt 1926 von einer unbekannten Macht bedroht, die die Gemeinschaft der Zauberer an fanatische No-Majs (Amerikanisch für Muggels) verraten will. Von all diesen Spannungen ahnt der exzentrische und hochbegabte britische Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne) noch nichts, denn der hat gerade erst eine weltweite Forschungsreise abgeschlossen, mit der er die Vielfalt magischer Wesen erforschen will. Einige von ihnen trägt er sogar in seinem Koffer mit sich herum. Doch als der ahnungslose Jacob Kowalski (Dan Fogler) versehentlich einige der Geschöpfe freilässt, droht eine Katastrophe. Bei ihrem Versuch sie wieder einzufangen, treffen Newt und Jacob auf Tina Goldstein (Katherine Waterston), die ihnen unter die Arme greift. Doch ihre Unternehmungen werden durch Percival Graves (Colin Farrell) erschwert, dem Direktor für magische Sicherheit im MACUSA (Magischer Kongress der USA). Der hat es nämlich auf Newt und Tina abgesehen…
Quelle: Filmstarts

Meine Meinung

Fangen wir mal ganz vorne an. Bei der Frage, wie mir der Film gefallen hat ...

Nun, sagen wir mal so: Wenn ich einen Gedächtniszauber ausführen könnte, wäre es als eingefleischter "Harry Potter"-Fan sofort meine oberste Priorität, mein eigenes Gedächtnis zu löschen, um den Film noch einmal neu zu erleben. Denn sie ist plötzlich wieder da, diese Welt, die wir so lieben, mit Schreibtischen, auf denen einem zum Leben erweckte Gegenstände die Arbeit abnehmen, mit Zauberei, die einem den Alltag und vor allem die Hausarbeit in vielen Bereichen stark erleichtert, und Kobolden, die einem selbst bei der herrlichsten Feier die Laune verderben. (Ok, Letzteres hört sich nicht gut an, aber ihr wisst schon, worauf ich hinaus will)

Und all das dürfen wir hautnah miterleben, ohne Harry Potter, den Jungen, der überlebte.

Den Besuchern des Kinofilms sollte von vornherein klar sein, dass sie mit "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" kein neuer Harry Potter erwartet, sondern eine völlig neue, magische Geschichte, die lediglich im selben Universum spielt.

Der Film ist düsterer, erwachsener, und fast noch humorvoller als die "Harry Potter"-Kinoserie, doch meine Befürchtungen, "Phantastische Tierwesen" würde mir das alte, lang vermisste "Harry Potter"-Feeling nicht wiedergeben können, waren – trotz allem – unbegründet.

Ich liebe es! Ich liebe den Niffler, ein putziges Wesen, das aussieht wie die Mischung aus einem Maulwurf und einer Ente, und alles liebt, was glänzt und glitzert. Und ich liebe Newt. Also, geht in's Kino und wirft alle Zweifel über Bord, die ihr vielleicht noch habt, denn es lohnt sich wirklich!

Bewertung

★★★★★ / ★★★★★

Kommentare:

  1. Hallo :-)
    tolles Filmreview! Alle reden von diesem Film und sind so begeistert... da bekomme ich total Lust ihn auch anzusehen. Und da du schreibst, dass er insgesamt auch ein bisschen düsterer und erwachsener als die Harry Potter-Filme sind, macht ihn das sogar noch interessanter für mich. Oh mann. Schenkt mir bitte mal jemand einen Koffer Zeit? Ich habs noch nicht mal in Doctor Strange geschafft, den ich auch unbedingt sehen wollte... :-D Na vielleicht wird es dann was, wenn ich ab Mitte Dezember Urlaub habe. Bis dahin muss ich mich dann wohl noch gedulden...

    Ganz liebe Grüße
    Ena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir den Film nur an's Herz legen - ob es einen nun stört, dass er nicht viel mit Harry Potter zu tun hat oder nicht, das ist Geschmackssache, aber im Grunde bin ich schon der festen Überzeugung, dass man ihn als Potterhead einfach gesehen haben UND lieben muss. :D Naja, dann hoffe ich mal, dass du es im Dezember in's Kino schaffst, es lohnt sich! :-)

      LG

      Löschen
  2. Huhu!

    Den Film möchte ich auch uuuuunbedingt noch anschaun! :D Bin ja schon ein wenig spät dran, doch als Potterhead ist es einfach Pflicht ins Kino zu gehen. Toll, dass dir der neue Film so gut gefallen hat! Deine Review hat meine Vorfreude noch zusätzlich geschürt. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Bin gespannt, wie er dir gefällt:-)

      LG ♥

      Löschen