Dienstag, 6. Dezember 2016

[Empfehlung] Arvelle – Gute Bücher zu günstigen Preisen

Wer kennt sie nicht, die vollen Regale, in denen sich Buch um Buch tummelt und die guten, alten Tetrisfähigkeiten gefragt sind? Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen, das sagte schon Nietzsche und dementsprechend kann jeder, der viel liest, ein Lied davon singen. Und das kostet. Viel. Deshalb hält man sich nicht allzu lange mit dem handelsüblichen Weg, Bücher auf Thalia, Amazon & Co zu erwerben, auf, sondern sucht Alternativen.

Und wir Büchersammler haben noch ein weiteres Problem – durch den Austausch mit anderen Bücherliebhabern weiß ich, dass die Vorstellung eines abgegriffenen Buches für viele Leser die reinste Horrorvorstellung ist und mir geht es, ehrlich gesagt, nicht anders. Kurz gesagt: Gebrauchte Bücher, nein!! (Zugegeben ... Hardcover okaaay, aber Taschenbücher? Nie im Leben!) Die Angst vor rund gelesenen Buchrücken, Leserillen, Rauchgestank und kleine Kaffeeflecken beim Kauf von gebrauchten Büchern sitzt tief, tief in meinem Herz für Bücher, und ich denke, das wird vielen so gehen, da bin ich bestimmt kein Einzelfall. Wie gut, dass es Arvelle gibt! 

Ihr fragt euch jetzt bestimmt wer oder was das ist, oder? 

Arvelle ist ein Online-Shop, der mit dem Kauf von bis zu 90% billigeren Büchern wirbt, wobei der einzige Haken der ist, dass man - anstatt der handelsüblichen Bücher - Mängelexemplare zugeschickt bekommt. Oder Bücher, für welche die Preisbindung aufgehoben wurde (im Gegensatz zu anderen Seiten sind die Bücher also nicht gebraucht, sondern Restbestände). Auch dort könntet ihr äußerliche Beschädigungen wie leichte Kratzer und Risse finden, jedoch bin ich mit dem Zustand der gelieferten Ware im Großen und Ganzen bisher immer ganz zufrieden gewesen. Als Bloggerin habe ich im Rahmen einer Verlosung, die durch Lovelybooks organisiert wurde, einen Gutschein von Arvelle im Wert von 20€ zugeschickt bekommen, von dem ich mir folgende Bücher ausgesucht habe:
Bilder zu den Zuständen:


Bei "Mein Sommer nebenan" ist der Schlimmstfall eingetreten: Leicht zerknickter Umschlag, kleiner, brauner Fleck auf dem Cover, aber mehr als das ist nicht. Nada. Bei den meisten Mängelexemplaren von Arvelle sind wenig bis gar keine Lager- und Transportschäden zu erkennen, sodass die Bücher zum Großteil tatsächlich wie neu aussehen. Dafür war "Mein bester letzter Sommer" mit unter 5€ auch ein wenig günstiger als die anderen (HC ca 8-10€, TB 5€) und daher kann ich mich nicht beschweren.

Fazit: Der Bestellvorgang lief ohne Probleme ab, der Versand war mit 1-2 Werktage sehr schnell und die Ware einwandfrei (für ME's)!

Wenn ihr richtige Sparfüchse seid und über ein großes Herz für Bücher verfügt, kann ich euch nur an's Herz legen, euch die Seite ansehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen