Donnerstag, 5. Januar 2017

Meine eigene Domain. + Anleitung "Mit Blogspot zu neuer Domain umziehen"

Mein Blog "Holla die Buchfee" entwächst seinen Kinderschuhen, erklimmt die nächste Stufe in der virtuellen Welt und wird zu einer eigenständigen Domain. Ja, ich bin stolz!


Der Nachteil an der eigenen Domain ist jedoch, dass man jährlich einen Betrag ab 0,29 € pro Monat zahlen muss, nach den ersten 12 Monaten sogar 0,99 € pro Monat, und dass man sich bei einer Domainänderung eine zweite kaufen muss. Aber das blöde ".blogspot.de" in der URL fällt weg, es sieht professioneller aus, der Name ist kürzer und dafür ist es mir das Geld wert. Punkt. Aus. Ende.

Ich meine, investiert man nicht viel lieber Geld in eine Domain, für einen Blog, auf dem man täglich aktiv ist und an dem man Freude hat, anstatt irgendwo Discoeintritt zu bezahlen oder Dinge, die nach einer Woche in der Ecke landen?

!! Beginn der Anleitung !!

Allerdings hatte ich – und scheinbar jede Menge andere Leute – Probleme die Blogspot URL automatisch zur eigenen Domain (z.B. holladiebuchfee.blogspot.de zu holladiebuchfee.de) umzuleiten und die meisten Anleitungen, die dazu im Internet zu finden sind, sind nicht mehr aktuell.

Deshalb zeige ich hier jetzt für alle Interessierten die nötigen Schritte, die für eine eigene Domain notwendig sind:

SCHRITT 1: Zunächst sucht ihr euch einen Domain Anbieter aus. Um es kurz zu machen: Ich habe meine Domain bei 1&1 gekauft, und darum beziehe ich mich bei dieser Anleitung der Einfachheit halber auf diesen Anbieter.

SCHRITT 2: Sobald die Beantragung eurer Domain abgeschlossen ist, besucht ihr das Control Center eures Domain Anbieters und sucht im Domain Menü nach der Rubrik Verwendungsart | Weiterleitungseinstellungen. Dort müsst ihr euch entscheiden, wie ihr mit eurer Domain fortfahren wollt.

Die einfachste Möglichkeit (für die ich mich entschieden habe): Eine Weiterleitung von der benutzerdefinierten Domain auf die ursprüngliche "blogspot.de"-Adresse.

Die schwierigere: Eine komplette Umstellung der ursprünglichen "blogspot.de"-Adresse auf die eigene Domain.

Anleitung zur einfachsten Möglichkeit:

Bei den Weiterleitungseinstellungen habt ihr die Wahl zwischen einer HTTP und der Frame-Weiterleitung, die ich auch für diesen Blog verwende. Bei der Frame-Weiterleitung erscheint die weitergeleitete Adresse im Browser, bei HTTP die Adresse, an die weitergeleitet wird (.blogspot.de).

SCHRITT 3: Ruft euren Blog auf und klickt im Tab Einstellungen auf Grundlegende Einstellungen. Dann klickt im Bereich "Veröffentlichung" auf den Link + URL bei einem Drittanbieter für meinen Blog einrichten (zum Hinzufügen einer benutzerdefinierten Domain).

Gebt dort die URL ein, die ihr im ersten Schritt von eurem Domain Anbieter erworben habt, und beachtet dabei, dass der Name der URL mit www beginnen muss!!

Ihr solltet nun eine Fehlermeldung sehen können und zwei CNAMEs müssten unten aufgeführt werden.
wwwghs.google.com
CNAME 1
ug7wndsyep6u
(^^Bitte NICHT übernehmen. Sieht bei jeder URL etwas anders aus)
gv-ws72jihcznfiso.dv.googlehosted.com
CNAME 2
SCHRITT 4: Loggt euch in das 1&1 Control Center bzw. bei eurem Domain Anbieter ein und klickt im Bereich eures Domain Menüs auf Subdomains verwalten.

Wählt bei dem Subdomain Eingabefeld den ersten Part www, der von Blogspot aufgeführten Subdomain, und klickt danach in der Rubrik Subdomain-Einstellungen auf DNS-Einstellungen bearbeiten.

Im Abschnitt A/AAAA- und CNAME-Einträge aktiviert ihr die Option CNAME.

Tragt in das Feld Alias: den zweiten Part ghs.google.com, der von Blogspot als CNAME aufgeführten Domain, ein.

Übernehmt die Änderung mit Speichern.

Wiederholt diesen Vorgang mit dem von Blogspot aufgeführten, unteren Part ug7wndsyep6u und gv-ws72jihcznfiso.dv.googlehosted.com ... Vgl. Fehlermeldung, Schritt 3.
ug7wndsyep6u
(^^Bitte NICHT übernehmen. Sieht bei jeder URL etwas anders aus)
gv-ws72jihcznfiso.dv.googlehosted.com
CNAME 2
Beispiel: 
www.example.de → CNAME: ghs.google.com
ug7wndsyep6u.example.de → CNAME: gv-ws72jihcznfiso.dv.googlehosted.com

SCHRITT 5: Kehrt in Blogspot zu dem Tab Einstellungen | Grundlegende Einstellungen zurück und gebt mittels des Links, zum Hinzufügen einer benutzerdefinierten Domain, eure URL in das angezeigte Textfeld ein. Et voilà!

!! Ende DER ANLEITUNG !!

Ich hoffe, dass ich mich verständlich genug ausgedrückt habe, da Anleitungen schreiben normalerweise nicht gerade zu meinem "Spezialgebiet" gehört. Wenn ihr Fragen habt, oder mir sonst noch etwas mitteilen wollt, was nicht in die Kommentare passt, dann könnt ihr mir auch eine E-Mail an anna@holladiebuchfee.de schreiben.

Edit: Controll Center = Domain Center, Benutzeroberfläche, Verwaltungspunkt oder wie auch immer man es nennen möchte ...

Kommentare:

  1. Hey,
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir richtig gut. Ich habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. :D Vielleicht hast du ja Lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. ;)
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich werde nachher definitiv mal bei dir vorbei schauen. :-)

      Löschen
  2. haha oh ja an den ganzen Prozess kann ich mich auch noch erinnern :D ich hab meine bei Strato damals gekauft für 6€ für 12 Monate ^^ also ca. 0,50cent und da war das noch n ticken komplizierter alles als bei 1&1 :D

    Sinah ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, die Anleitungen von Google und 1&1 sind auf gut deutsch gesagt für die Tonne, daher habe ich geschlagene 5-6 Stunden und einen schmerzenden Schädel investieren müssen, bevor die eigene Domain stand. Aber du hast recht, im Grunde ist es bei 1&1 so simpel, dass man mit dem ganzen Kram innerhalb von 20 Minuten durch sein kann – vorausgesetzt, man weiß wie es geht. :D Und ich bin froh, diesen Schritt gemacht zu haben! :-)

      Liebe Grüße,
      Anna ♥

      Löschen
  3. das hört sich ja sehr einfach an, vielleicht traue ich mich auch mal, irgendwann.

    AntwortenLöschen