Montag, 15. Mai 2017

Montagsfrage #5


Ins Leben gerufen wurde die Montagsfrage ursprünglich auf paperthin.de, doch seit längerem moderiert Buchfresserchen die Montagsfragen und lädt alle Buchlogger/Innen herzlich dazu sein, sich an ihren wöchentlichen Fragen zu beteiligen.

Zur Frage der Woche:

Montagsfrage: Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

Ein konkretes Beispiel habe ich nicht, da die meisten Bücher, die ich früher gelesen habe, mittlerweile entweder bei mir in Vergessenheit geraten sind, oder ich sie nach wie vor mag. 

Mir fällt da nur dieses eine - nicht so konkrete - Beispiel ein: Als Kind war ich unglaublich fasziniert von Vampiren und ich habe diese Faszination noch bis heute nicht komplett ablegen können. Der einzige Unterschied zu damals ist, dass ich mich nicht mehr von jedem x-beliebigen Vampirroman begeistern lasse, er muss schon eine sehr besondere Story haben, um sich von den 1377491327043 Geschichten zu diesem Thema abheben zu können.

Früher hat es mir gereicht, wenn Vampire darin vorkamen, das machte die Geschichte für mich fast schon automatisch zu einem absoluten Highlight. Heute lese ich nur noch sehr wenig Vampirgeschichten, weil das Thema so ausgelutscht ist und es deswegen schwer ist, gute Literatur mit diesen Fabelwesen darin zu finden. Ich denke, im Vergleich zu früher habe ich jetzt einfach viel höhere Ansprüche an eine Geschichte, damit sie mich entsprechend unterhalten kann.

Welches Buch bzw. welche Bücher sind es bei euch, die sich mittlerweile total unbeliebt gemacht haben? 

Und habt ihr für mich Empfehlungen zu Büchern rund um das Thema Vampire oder vampirähnliche Wesen, die ich unbedingt noch lesen muss?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen