[Rezension] Everless von Sara Holland

Klappentext

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Zeit das kostbarste Gut ist. In der die Reichen von der Zeit der Armen leben und dein eigener Vater seine Lebenszeit opfert, um dich zu retten.
Stell dir vor, du musst der Familie dienen, die dein Leben zerstört hat.
Stell dir vor, dass dein eigenes Herz dich belügt – und im Geheimen den Mann liebt, den du am allermeisten fürchtest.
Stell dir vor, du bist der Schlüssel, denn die Zeit gehorcht dir.
Und dein Schicksal entscheidet sich genau jetzt!
Eine fesselnde und einzigartige Geschichte über Liebe, Verrat und die Macht der Zeit. (Quelle: Amazon)


Zu Beginn der Geschichte lernen wir die Protagonisten Jules kennen, die in Sempera lebt, einem Königreich, in dem Zeit ans Blut gebunden ist und in Münzen gebannt wird, die dann als Währung fungieren. Während die Oberen dank Blutpacht der Ärmeren ein sehr langes Leben führen, erkranken die Armen schon sehr früh an Alterserscheinungen. Während die Reichen Jahrhunderte von der Zeit der Armen leben können, bleibt den Armen also ein langes Leben verwehrt.

Natürlich findet Jules das ungerecht und gibt den Reichen die Schuld für die niedrige Lebenserwartung der Armen und damit auch für das Schicksal ihres Vaters. Ihrem Vater läuft nämlich die Zeit davon und wenn Jules nicht bald ein paar Zeitmünzen auftreiben kann, wird er sterben. Um ihren Vater zu retten, nimmt sie besseren Wissens eine Stellung am Hof der Gerlings, Everless, an - und begibt sich dabei in Lebensgefahr. Denn Jules und ihr Vater lebten eins unter besseren Lebensbedingungen, auf eben jenem Hof, auf dem sie - entgegen dem Willen ihres Vater - die nötigen Münzen für sein Überleben auftreiben will. Und genau dort lebt der vermeintliche Grund für ihre abrupte Flucht aus Everless und die Person, vor der sich Jules am meisten fürchtet: Liam Gerling. Der böse Bruder ihrer ersten Liebe Roan. Doch Liam scheint nicht die einzige Person zu sein, von der sie sich bedroht fühlen muss, denn auch die ewig lebende Königin von Sempera, die auf dem Hof der Gerlings für mehrere Wochen zu Besuch ist, scheint ein dunkles Gehemnis zu haben, das Jules mit aller Macht zu entschlüsseln versucht.

Jules ist ein bisschen naiv, was aber nicht negativ ins Gewicht gefallen ist, denn hauptsächlich ist sie eine sehr lebhafte und toughe Protagonistin, die weiß, was sie will. Mit Roan, dem vermeintlichen Love Interest, konnte ich leider nicht sehr viel anfangen, da er weder Ecken noch Kanten zu besitzen schien - er wird dem Leser als perfekter Gentleman verkauft, weshalb ich einfach keine emotionale Verbindung zu ihm aufbauen konnte. Darüber hinaus konnte ich Jules Gefühle für ihn einfach nicht nachvollziehen und habe während des Lesens den Eindruck gewonnen, dass sie sich ihre Gefühle einbildet bzw. sie mit den Gefühlen ihre jüngeren Ichs verwechselt. Die Liebesgeschichte zwischen Jules und Roan wirkte auf mich ein bisschen deplatziert, als hätte sich die Autorin dazu gezwungen gefühlt, eine Romanze in die Geschichte einzubringen. Und dann ist da Liam. Ich kann mir nicht helfen, doch obwohl der Charakter der Bösewicht ist, war er mir sofort sympathisch.

Ein paar der Handlungsstränge fand ich zu vorhersehbar, während andere mich total vom Hocker hauen konnten. Auf der einen Seite, hat mich das Buch ein wenig an den Film "In Time - Deine Zeit läuft ab" mit Justin Timberlake erinnert. Auf der anderen Seite, hat es eine komplett andere Geschichte erzählt und das Worldbuilding war einfach einzigartig und ganz große Klasse. Die Welt, in der das Buch spielt, hat einem einfach so viele, kleine Besonderheiten geboten und war insgesamt sehr gut durchdacht.

Fazit

Sara Holland hat mich tatsächlich unheimlich fesseln können und ich konnte gar nicht genug von dem Buch bekommen. Ihre Charaktere konnten mich zwar nicht alle überzeugen, aber ich bin zuversichtlich, dass die Autorin sich mit jedem Buch ein wenig bessern wird.

★★★★☆

4/5 Sterne
Originalsprachige Ausgabe | Deutscher Titel: Everless - Zeit der Liebe | Gebundenes Buch: 17,99 [USD] | 368 Seiten | ISBN: 978-1408353394 | Verlag: Orchard Books | Erschienen: 09.01.2018



Keine Kommentare

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite (Holla die Buchfee) akzeptierst du automatisch die Datenschutzerklärung. Okay? Okay!